Wieso Tanz?


Ich lebte stets mit und durch Tanz. Aus einem geliebten Hobby wurde ein beruflicher Richtungswechsel und in einer schwierigen Zeit der Krankheit auch eine wichtige Ressource. Der Tanz war für mich stets eine Möglichkeit, mich auszudrücken sowie Unausgesprochenes und Ungelebtes auszuleben. Tanz ist für mich aber auch Genuss und Freude. Einfach die Musik anzuschalten und frei loszutanzen gehört nach wie vor zu einer der wichtigsten Ressourcen in meinem Alltag.

 

Persönliche Motivation


In meinen Tanzkursen und Angeboten möchte ich den TeilnehmerInnen ermöglichen den persönlichen Bewegungsfluss (Flow) und die eigene Kreativität (Improvisation) zu entdecken und zu entwickeln. Ganz unabhängig vom Thema des Angebotes ist ein wichtiger Fokus für mich die eigene Körperlichkeit und Sinnlichkeit spürbar und dadurch das Tanzen jenseits von richtig und falsch erlebbar zu machen.  Das Erleben und der Genuss der eigenen Bewegungen zugänglich zu machen ist für mich eines meiner Hauptanliegen.

 

Durch mein persönliches Interesse für die Qualitäten von verschiedenen Tanzstilen ist mir das Erleben der Qualitäten eines Tanzstiles wichtiger als die exakte technische Ausführung. Die Technik will ich deshalb aber nicht missen, da diese eine durchaus wichtige Funktion haben kann um überhaupt Zugang zum qualitativen Erleben eines Tanzstiles zu finden. Vor diesem Hintergrund unterrichte ich den Orientalischen Tanz. Nicht ganz klassisch aber immer mit dem Versuch den archetypischen Bewegungen und Qualitäten dieses wunderbaren Tanzes gerecht zu werden.


Tanzstunden


Aufgebaut ist eine Lektion immer aus einem Ankommen im Körper und in der Präsenz, einem Teil Technik, falls diese angebracht ist und einem Teil Tanz, Improvisation oder Choreographie, passend zum Thema des Angebotes.


Therapeutische Angebote


Seit 2019 befinde ich mich in der Ausbildung zur Tanz- und Bewegungstherapeutin am iac. Durch persönliche Erfahrungen mit dem unterstützenden und heilenden Potential des Tanzes entstand der Wunsch diese Ausbildung zu machen.

Die therapeutischen Angebote sind noch in der Entstehung.

Das erste therapeutische Angebot im Rahmen meiner Ausbildung findest du hier: Tanztherapie in der Onkologie